Navigation

Auftragsbezogene Erfassung

Die Erfassung von Auftrags- und Prozessdaten bietet die Möglichkeit, den Energieverbrauch auf ein einzelnes produziertes Teil herunterzubrechen. Der Bezug zu der Maschine, auf der produziert wurde, lässt einen Vergleich des Ressourcenverbrauchs für die Produktion eines Artikels zwischen Maschinen zu.

Mit Hilfe dieser Daten kann anhand der geplanten Produktionsaufträge (Artikel, Anzahl, Maschine) im Vorfeld berechnet werden, wie viel von einer Ressource benötigt wird. Das bietet die Möglichkeit:

Die Katmai-Plattform stellt hierzu die folgenden Features zur Verfügung:

Schnittstellen zu Warenwirtschaft

Übernahme der Produktionsaufträge, der Artikelnummern und der Anzahl der zu fertigenden Artikel aus einem Warenwirtschaftssystem (z. B. SAP, Infor LN). Die Informationen können in Form von CSV-Ausleitungen oder über einen Web-Service für die Katmai-Plattform zur Verfügung gestellt werden.

Die hierfür notwendige Schnittstelle muss in der Regel individuell definiert und gestaltet werden, da jedes Produktionsplanungssystem unterschiedlich aussieht.

Kennzahlen der Produktion

Die Erfassung der Zustände einer Maschine erfolgt zum Teil bereits beim Condition Monitoring. Die Aufzeichnung weiterer Eingaben durch den Maschinenführer, z. B. zum Grund eines Stillstands, ermöglicht eine Berechnung von Kennzahlen für die Produktion und eine Maschine (OEE).

Eine Analyse der Kennzahlen in Zusammenhang mit den produzierten Artikeln und/oder Umweltdaten (Temperatur, Luftfeuchtigkeit) hilft dabei, Regelmäßigkeiten bei Ausfällen oder Qualitätseinbrüchen zu entdecken. Das ist die Grundlage, um Verbesserungen bei der Produktion zu gestalten.

Prozesskosten optimieren

Das Energiemonitoring in Verbindung mit den Produktionsdaten einzelner Maschinen ermittelt den Ressourcenverbrauch für die Herstellung der erzeugten Artikel. Vergleiche zwischen Maschinen und Artikeln ermöglichen es, die Produktion hinsichtlich des Verbrauchs zu optimieren. Die tagesgenau erfassten Tarife bilden eine Basis für die Kostenkalkulation. Die Prozesskosten können durch eine geschickte Planung von Maschinen und Artikelproduktion optimiert werden.

Vorausschau

Anhand des Produktionsplans und dem ermittelten Ressourcenverbrauch pro Artikel können Hochrechnungen für den anstehenden Energieverbrauch durchgeführt und dieser eingeplant werden. Hierüber kann die Produktion durch geschickte Planung optimiert bzw. diese Informationen für einen besser geplanten Energieeinkauf (z. B. Spot-Markt) herangezogen werden.

Lernen Sie uns näher kennen. Ihre Zeitinvestition lohnt sich!

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf