Navigation

Condition Monitoring

Erfassung der Maschinenzustände

Die Zustandsüberwachung, das sogenannte Condition Monitoring, erweitert das Energiemonitoring, kann aber auch separat eingeführt werden. Daten aus der Maschinensteuerung und von zusätzlichen Sensoren werden in hoher Frequenz erfasst. Maschinenzustände werden mit dem Energieverbrauch und weiteren Werten wie Wärme, Kälte, Feuchtigkeit oder Ressourcen wie etwa Druckluft in Bezug zur aktuellen Maschinenoperation (An, Aus, Takt) gesetzt.

Fehler erkennen und vermeiden

Die lückenlose Erfassung hilft, Fehler bei der Produktion oder in der Maschine zu erkennen. Auch Umweltparameter wie Luftfeuchtigkeit oder Temperatur können Einfluss nehmen. Ist eine Fehlerursache erkannt, kann Abhilfe geschaffen werden. Das unterstützt auch den Verbesserungsprozess im Rahmen des Qualitätsmanagements!

Integration in Industrie-4.0-Plattform

Die Aufzeichnung und die digitale Bereitstellung von Daten bilden die Voraussetzung für die Integration in eine Industrie-4.0-Plattform. Die Digitalisierung wird von Bund und Ländern gefördert.

Vorteile für die Produktion

  • Dokumentation – der glasklare Produktionsprozess
  • Qualität – Nachweis einzelner Produktionsaufträge
  • Kennzahlen – Grundlage der Produktionsoptimierung
  • Fehlererkennung – bei Produkten und Maschinen

Anwendungsmöglichkeiten

Überwachung von Verschleißteilen

Überwachung von Verschleißteilen

Sensoren erfassen kontinuierlich den Zustand von verschleißanfälligen Bauteilen oder Betriebsstoffen. Die dokumentierte Datenbasis bietet die Möglichkeit, Veränderungen im Lauf der Zeit zu erkennen und in Trend-Analysen einfließen zu lassen. Die erfassten Informationen werden in Soll-Verbrauchs- und Zustandsprofile für alle möglichen Objekte eingebracht, seien es Maschinen, Anlagen oder Gebäude. Die Daten werden anhand definierter Regeln analysiert. Abweichungen vom definierten Sollzustand führen zu Warnsignalen, die an das Wartungspersonal gesendet werden.

Dank der Resultate des Zustandsvergleichs können eventuell auftretende Fehler frühzeitig lokalisiert und ihre Ursachen ermittelt werden. Das ermöglicht die rechtzeitige Planung notwendiger Instandhaltungsmaßnahmen.

Wartungskosten optimieren

Wartungskosten optimieren

Durch die Überwachung wird es möglich, Teile nicht mehr in festgelegten Intervallen, sondern ihrem tatsächlichen Verschleiß entsprechend auszutauschen. Das vermeidet Kosten für unnötige Ersatzteile und kann drohende Produktionsausfälle verringern. Eine Bestellung von Ersatzteilen bereits vor einem Ausfall reduziert die Beschaffungskosten. Ausfallzeiten für Maschinen können eingeplant werden.

KPI, Key performance indicator, OEE, overall equipment efficiency, Kennzahlen aus der Produktion

Kennzahlen ermitteln

Zustände während der Bearbeitung werden mit Zeiten erfasst: Rüsten, Stillstand, Fehler, Materialbeschaffung. Daraus lässt sich die Gesamtanlageneffektivität, also die OEE-Kennzahl ermitteln. Diese und andere unternehmensspezifische Kennzahlen helfen, die Effizienz der Produktion zu analysieren und zu verbessern.

Lückenlose Messwerterfassung

Lückenlose Messwerterfassung

Die Katmai-Plattform unterstützt die Standard-Protokolle der Industrie und des IoT. Ob kabelgebunden oder mit Funktechnologie: Messwerte und Zustände laufen lückenlos in der Plattform ein.

Mit einer geringen Hardware-Aufrüstung – beispielsweise mit Energieklemmen, Ölzustandssensoren, Schwingungssensoren oder Temperatursensoren – können auch Daten von älteren Maschinen erhoben werden. Hierfür stehen unterschiedliche Techniken zur Verfügung:

  • Funksensoren
  • Funknetzwerke
  • Zusätzliche Mini-Steuerungen
Dokumentation der Qualität ISO 9001

Dokumentation der Qualität

Die lückenlose Aufzeichnung von Messwerten aus dem Produktionsprozess dokumentiert die Prozessparameter. Ebenso wird eine Einhaltung der vorgegebenen Sollwerte damit nachgewiesen. Diese Aufzeichnungen ergänzen den Nachweis einer korrekten und qualitativ hochwertigen Fertigung. Mit einer Verknüpfung mit Produktionsaufträgen lassen sich die aufgezeichneten Messwerte auch Chargen und Lieferungen zuordnen, um die Rückverfolgbarkeit zu unterstützen.

Lernen Sie uns näher kennen. Nehmen Sie sich die Zeit, sprechen Sie mit uns und sichern Sie die künftige Wettbewerbsfähigkeit Ihres Betriebs. Sie erreichen uns ganz bequem unter Telefon +49 9131 691-490.
Oder Sie schreiben uns eine kurze Nachricht:

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!